BINE Energieförderung

http://www.energiefoerderung.info


Springe direkt zu: Inhaltsbereich Randspalte News-Bereich Meta-Navigation Footer

Meta-Navigation


Inhaltsbereich

BINE Informationsdienst

Wissen aus der Energieforschung für die Praxis

BINE Informationsdienst fördert den Informations- und Wissenstransfer aus der Energieforschung in die Anwendungspraxis und steht dabei in engem Austausch mit vielen Firmen und Institutionen, die in geförderten Projekten Effizienztechnologien und Erneuerbare Energien zur Anwendungsreife entwickeln. BINE Informationsdienst ist ein Service von FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH - und kooperiert mit zahlreichen Einrichtungen und Organisationen aus Forschung, Ausbildung, Praxis, Fachmedien und Politik. BINE Informationsdienst wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Aktuelle Informationen aus der Energieforschung werden durch die BINE-Fachredaktion gründlich recherchiert, prägnant und zielgruppenorientiert aufbereitet und potentiellen Anwendern vermittelt. In drei Inforeihen (Projektinfos, Themeninfos und Basisinfos) informiert BINE Informationsdienst über Ergebnisse und Erfahrungen aus Forschung und Anwendungsprojekten, die im Abonnement bezogen werden können. Die BINE-Publikationen werden im Internet unter www.bine.info systematisch mit weiteren Informationen und Angeboten vernetzt und durch das BINE Redaktions-Telefon ergänzt. Hier bietet BINE Informationsdienst projektbezogene und praxisrelevante Zusatzinformationen.

 

Der Einsatz erneuerbarer Energien und Energieeinsparmaßnahmen werden durch zahlreiche Förderprogramme unterstützt. BINE Informationsdienst hat es sich zur Aufgabe gemacht, die zahlreichen Fördermöglichkeiten, die seitens EU, Bund, Ländern, Gemeinden und Energieversorgern angeboten werden, in einer Datenbank zu sammeln. Die Datenbank Förderkompass Energie bietet einen umfassenden Überblick der Förderprogramme mit ergänzenden Gesetzestexten, Antragsformularen und Ansprechpartnern.

Die Planung und Realisierung eines energieeffizienten Gebäudes, die Wärmerückgewinnung in industriellen Prozesse oder die Integration erneuerbarer Energien in bestehende Energiesysteme sind komplexe und anspruchsvolle Aufgaben - sie erfordern aktuelle und erstklassige Informationen für richtige Entscheidungen. BINE Informationsdienst wendet sich als kompetenter Partner an Planer, Berater und Architekten, an Entwickler, Hersteller und Handwerker, an Akteure der Aus- und Weiterbildung und an die Medien.

 

FIZ - Karlsruhe - Leipnitz Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

BINE Informationsdienst ist ein Service von FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. FIZ Karlsruhe ist eine gemeinnützige Gesellschaft für wissenschaftlich-technische Information mit dem Auftrag, Fachinformation und darauf basierende Dienstleistungen für Forschung, Entwicklung, Lehre und deren Anwendungsbereiche in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung bereitzustellen.

Die Abteilung "Content und Dienstleistungen / Energie und Umwelt" von FIZ Karlsruhe erbringt außerdem verschiedene Kommunikationsdienstleistungen für Ministerien, Projektträger und Forschungsnetzwerke, so beispielsweise für die Forschungsinitiativen EnOB, EnEff:Stadt & EnEff:Wärme, KraftwerkForschung, EnEff:Industrie und Energiespeicher.

FIZ Karlsruhe ist Dienstleister und Servicepartner für das Informationsmanagement und den Wissenstransfer in Wissenschaft und Wirtschaft. Schwerpunkt sind die Datenbankkollektion von STN International und die Entwicklung von e-Science-Lösungen. FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. (WGL). In der WGL haben sich über 80 außeruniversitäre Forschungs- und Serviceeinrichtungen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen zusammengeschlossen, die gemeinsam von Bund und Ländern gefördert werden.

 

Unsere Auftraggeber

BINE Informationsdienst hat die Aufgabe, den Informations- und Wissenstransfer aus der Energieforschung in die Anwendungspraxis zu fördern. BINE Informationsdienst wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Innerhalb der Bundesregierung ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für die Energieforschung zuständig.

Projektträger Jülich (PTJ)

Im Auftrag des BMWi koordiniert der Projektträger Jülich (PTJ) die geförderten FuE-Projekte mit dem Ziel, Wissenschaft und Wirtschaft enger zusammenzubringen.

Damit öffentliche Förderprogramme ihre Ziele erreichen, Industriepartner und Forschungseinrichtungen gewinnbringend zusammenarbeiten und Forscher über Fördermöglichkeiten in ihrem Arbeitsfeld gut informiert sind, ist Sachverstand im Forschungsmanagement gefragt.

Der Projektträger Jülich erfüllt hier wichtige Beratungs- und Koordinierungsaufgaben im Auftrag des BMWi und BMUB und wirkt auch bei der Ergebnisbewertung der Forschungsaktivitäten mit. Informationsstrategie und Kommunikationsschwerpunkte von BINE Informationsdienst werden in enger Abstimmung mit dem Projektträger Jülich geplant.


Footer