BINE Energieförderung

http://www.energiefoerderung.info


Springe direkt zu: Inhaltsbereich Randspalte News-Bereich Meta-Navigation Footer

Meta-Navigation


Inhaltsbereich

progres.nrw - Markteinführung: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Beschreibung

Gefördert wird die Errichtung von stationären Normalladeinfrastrukturen für Elektrofahrzeuge mit einer elektrischen Leistung zwischen 11 und 22 kW. Voraussetzung für die Förderung ist, dass der für den Ladevorgang erforderliche Strom aus erneuerbaren Energien oder aus dem vor Ort eigenerzeugtem regenerativem Strom stammt.

 

Konditionen

Der Zuschuss beträgt bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Kosten, max 1.000,- EUR für nicht öffentliche und max. 5.000,- EUR für öffentlich Ladepunkte. Bei Antragstellung bis zum 31.03.2018 ist der Verzicht auf Strom aus erneuerbaren Energien möglich. Der Zuschuss reduziert sich dann auf 30 % der förderfähigen Ausgaben.

 

Hier gelangen Sie zum Webportal der Bezirksregierung Arnsberg mit weiteren Informationen.

Kumulation

nicht möglich

Hinweise zum Antrag

Anträge können grundsätzlich im Zeitraum zwischen dem 10.01. und dem 01.12. eines jeden Kalenderjahres vor Beginn der Maßnahme gestellt werden. Im Anlaufjahr 2017 auf 2018 setzt dieser Antragsstopp aus. Die Antragsstellung erfolgt durchgehend.

Originaltitel

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus dem „Programm für Rationelle Energieverwendung, Regenerative Energien und Energiesparen“ (progres.nrw) – Programmbereich Markteinführung Runderlass des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen – VII – 3 – 43.00 – vom 16. Oktober 2017

Adressen

Informations- und Antragsstelle

Bezirksregierung Arnsberg
Abteilung 6 - Bergbau und Energie in NRW
Postfach 10 25 45
44025 Dortmund
fon: 0211 837-1001 nrwdirekt@callnrw.de www.bezreg-arnsberg.nrw.de

Randspalte


Footer